Eintrag vom 08.09.2014

Erfolgreicher Abschluss des Modellprojektes DIWA nach vier Jahren Projektlaufzeit

Projektlaufzeit

Das Projekt DIWA ist eines der drei Modellprojekte des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zur Unterstützung des Ausstiegs aus der Prostitution und bei beruflicher (Neu-) Orientierung.

Wir blicken auf eine interessante und erfolgreiche vierjährige Projektarbeit zurück und präsentierten zu unserer Abschlussveranstaltung am 3. September 2014 im Rathaus Berlin-Mitte unsere Vorgehensweisen, gesammelten Erfahrungen und Ergebnisse.
Als Gäste begrüßten wir zahlreiche Vertreter/innen aus unterschiedlichen Bereichen: politische Vertreter/innen, Vertreter/innen der Senatsverwaltungen, Kooperationspartner/innen, Vertreter/innen der Jobcenter und Bezirke, sozialer Einrichtungen und Beratungsstellen sowie Sexarbeiterinnen.

Nach einer Eröffnung und Begrüßung der Veranstaltung durch Frau Drobick, Gleichstellungsbeauftragte des Bezirksamtes Mitte von Berlin und Frau Pfluger, stellvertretende Geschäftsführerin Goldnetz e.V. stellten Frau Dr. Schweikert, Leiterin des Referats „Schutz von Frauen vor Gewalt“ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Frau Loth, Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen die Erkenntnisse des Modellprojektes aus der Sicht der Projektförderer vor.
  
Anschließend erfolgte eine Projektpräsentation und Vorstellung der vorläufigen Ergebnisse sowie ein Ausblick nach Projektende im Oktober 2014 durch Frau Wiegratz, Hydra e.V. und Frau Gärtner, Goldnetz e.V.
Das Impulsreferat „Sexarbeit und Stigma: Hürden bei beruflicher (Neu-) Orientierung“ von Frau  Macioti, Hydra e.V. führte in die anschließende Podiumsdiskussion ein „Chancengleichheit bei beruflicher (Neu-) Orientierung und individueller Arbeitsmarktintegration“. An der Diskussion nahmen Frau Schmidt-Hijazi, Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Frau Lück vom Jobcenter Berlin-Mitte, Frau Steffan, wissenschaftlichen Begleitung der Bundesprojekte, Frau Zarina, Sozialarbeiterin von Hydra e.V. und eine Teilnehmerin des DIWA-Projekts teil.

Frau Karin Pfluger, stellvertretende Geschäftsführerin Goldnetz e.V.
Frau Karin Pfluger, stellvertretende Geschäftsführerin Goldnetz e.V.

Frau Kerstin Drobick, Gleichstellungsbeauftragte des Bezirksamtes Mitte von Berlin

Frau Kerstin Drobick, Gleichstellungsbeauftragte des Bezirksamtes Mitte von Berlin

Frau Barbara Loth Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen

Frau Barbara Loth, Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen

Frau Dr. Birgit Schweikert, Leiterin des Referats „Schutz von Frauen vor Gewalt“ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Frau Dr. Birgit Schweikert, Leiterin des Referats „Schutz von Frauen vor Gewalt“ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

 

Frau Uta Gärtner, Projektmanagement DIWA, Goldnetz e.V.
Frau Uta Gärtner, Projektmanagement DIWA, Goldnetz e.V.

»Weitere News aus 2014

Archiv - 2015

Goldnetz gGmbH / e.V
Am Köllnischen Park 1
D-10179 Berlin
+ 49 30 28 88 37 0
+ 49 30 28 88 37 35
office@goldnetz-berlin.de
Goldnetz gGmH / e.V. - zertifiziert nach LQW und AZAV