Eintrag vom 01.01.2014

Arbeitsmarktpolitische Werkstattgespräche

Fachkräftemangel in Kinderbetreuungseinrichtungen in Berlin

Ab dem Jahr 2013 besteht in Berlin ein Rechtsanspruch auf die Betreuung für unter Dreijährige. Die Landesregierung in Berlin hat deshalb erhebliche Verbesserungen konkret beginnend ab diesem Jahr angekündigt. Dazu sind aufgrund des Kita-Volksbegehrens 2009 für eine Verbesserung des Personalschlüssels zusätzlich ca. 1.800 neue Erzieherinnenstellen ermöglicht worden. Dessen ungeachtet sind jetzt schon viele Stellen für Erzieher/innen in den Kitas unbesetzt. Dass demnächst aufgrund von Altersrente zusätzlich Erzieher/innen ausfallen, macht die Situation nicht einfacher.
Aufgrund dieser prekären Situation stellt sich die Frage, wie die Lücke an erhöhtem und zusätzlichen Personalbedarf an Erzieher/innen so schnell wie möglich geschlossen werden kann.
Über diese unterschiedlichen Lösungsstrategien wird vielseitig diskutiert. Momentan führen die Diskussionen sowohl bei den Agenturen, den Interessierten als auch bei den Bildungsträgern zum Teil zu Verwirrungen. Eine klare Linie, um dem Zusammentreffen von hoher Arbeitslosigkeit und hohem Fachkräftemangel in den Kitas schnell und so qualitativ wie möglich entgegen zu wirken, braucht ein intensives Zusammenarbeiten von Arbeitgebern, Verbänden, Bildungseinrichtungen, Politik und Arbeitsagenturen.
Deshalb haben wir uns im Rahmen eines arbeitsmarktpolitischen Werkstattgesprächs auf der Grundlage der folgenden Fragen ausgetauscht:

  • Welche Personengruppe ist für die Ausbildung zur pädagogischen Fachkraft geeignet und kann genutzt werden: u. a. Erwerbslose, Quereinsteiger/innen, Berufsrückkehrer/innen.
  • Inwiefern sind die angebotenen Fortbildungen von JobCenter, Kitas und Agenturen für Arbeit anerkannt bzw. müssen noch verändert werden.
  • Welche konkreten Unterstützungs- und Qualifizierungsleistungen werden angeboten bzw. sind geplant.

»Weitere News aus 2014

Archiv - 2015

Goldnetz gGmbH / e.V
Am Köllnischen Park 1
D-10179 Berlin
+ 49 30 28 88 37 0
+ 49 30 28 88 37 35
office@goldnetz-berlin.de
Goldnetz gGmH / e.V. - zertifiziert nach LQW und AZAV